Jul 172012
 

Digitale Medien nehmen uns geistige Arbeit ab. Was wir früher einfach mit dem Kopf gemacht haben, wird heute von Computern, Smartphones, Organizern und Navis erledigt. Das birgt immense Gefahren, so der renommierte Gehirnforscher Manfred Spitzer.

Die von ihm diskutierten Forschungsergebnisse sind alarmierend: Digitale Medien machen süchtig. Sie schaden langfristig dem Körper und vor allem dem Geist. Wenn wir unsere Hirnarbeit auslagern, lässt das Gedächtnis nach. Nervenzellen sterben ab, und nachwachsende Zellen überleben nicht, weil sie nicht gebraucht werden.

Bei Kindern und Jugendlichen wird durch Bildschirmmedien die Lernfähigkeit drastisch vermindert. Die Folgen sind Lese- und Aufmerksamkeitsstörungen, Ängste und Abstumpfung, Schlafstörungen und Depressionen, Übergewicht, Gewaltbereitschaft und sozialer Abstieg. Spitzer zeigt die besorgniserregende Entwicklung und plädiert vor allem bei Kindern für Konsumbeschränkung, um der digitalen Demenz entgegenzuwirken. (Droemer)

Manfred Spitzer: Digitale Demenz

Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen


Continue reading »

GD Star Rating
loading...
Apr 212012
 

Denken, handeln, bereuen – ein Muster, das uns tagtäglich begleitet. Die Nachrichten im Fernsehen, die Werbung, der Kollege, der Vorgesetzte, das andere Geschlecht – permanent wird versucht unser Handeln zu beeinflussen. Und diese Manipulation wird immer trickreicher – im Glauben selbstbestimmten Handelns werden wir zu Marionetten und merken nicht, was mit uns geschieht.

Wie können wir uns dieser gezielten Manipulation entziehen? Antworten darauf liefert Wolf Ehrhardt in seinem neuen Buch. Auf humorvolle und einfache Art enthüllt er die täglichen Muster der Manipulation. Erkenntnisse aus der Verhaltensökonomie und der Psychologie zeigen, welche Mechanismen uns anfällig für Manipulation machen und was wir dagegen tun können.

Eine längst überfällige Enthüllung, die uns hilft, bessere Entscheidungen zu treffen und selbstbestimmt zu handeln. (Businessvillage)

Wolf Ehrhardt: Ich mache doch, was ich nicht will

Wie wir täglich manipuliert werden, und wie wir uns dagegen wehren können


Continue reading »

GD Star Rating
loading...
Feb 022012
 

Wenn ein bestimmtes Paar in unserer Nachbarschaft in gemeinsamen Erinnerungen schwelgt, gibt es für die Zuhörer meist etwas zu lachen – vor allem dann, wenn sich die Erinnerungen der beiden so gar nicht decken wollen.

„Weißt du noch, Erich“, erzählt sie zum Beispiel, „wie es damals auf dem Weg nach Rimini plötzlich wie aus Kübeln goß und wie uns das Wasser im BMW bald bis zu den Knöcheln stand, weil das Schiebedach klemmte und sich nicht schließen ließ?“

„Klar kann ich mich an diese Sintflut erinnern! Nur – das war nicht auf dem Weg nach Rimini sondern auf der Fahrt nach Benidorm. Und wir saßen nicht im BMW, sondern in unserem alten Opel“, korrigiert Erich seine Angetraute und verdreht die Augen. 

„Was erzählst du denn da? Es war auf der Fahrt nach Rimini und es war der BMW!“, meint sie angesäuert. „Ich muss es doch wissen, schließlich war ich dabei.“

„Ich auch“, sagt er, „und ich kann mich sehr gut daran erinnern.“

„Na, also, es ist dir also wieder eingefallen“, freut sie sich, Triumph in den Augen.

„Wieso wieder eingefallen? Ich  hatte es nie vergessen. Wir waren mit dem alten Opel unterwegs nach Benidorm, als es plötzlich wie aus Kübeln goß …!“

Nun dreht sie die Augen zum Himmel. „Also manchmal frage ich mich wirklich, ob mit deinem Gedächtnis noch alles in Ordnung ist? Vielleicht solltest du mal …“

„Was sollte ich mal?“, schnauzt er mit rotem Gesicht …


Continue reading »

GD Star Rating
loading...
Jan 202012
 

Wenn Ihr Kind unter Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsstörung (ADHS) leidet, wissen Sie, dass es ihm schwer fällt, aufmerksam zu sein, und Sie kennen seine Impulsivität und seine starken Erregungszustände. Und Sie wissen nur zu gut, wie diese Verhaltensweisen häufig abgestempelt werden: als störend, unkonzentriert und unkontrolliert.

Doch möglicherweise ist Ihnen nicht bekannt, dass in klinischen Studien viele Eigenarten von Kindern mit ADHS als Ausdrucksformen tieferer Begabungen bewertet werden: als starke Vorstellungskraft, durchdringender Erkenntnisdrang und außergewöhnliche Intuition.

Das vorliegende, sehr einfühlsame Buch wird die Art, wie Sie über das Verhalten Ihres Kindes denken, völlig verändern. Es wird Ihnen eine Möglichkeit zur Transformation Ihrer Sicht Ihres Kindes und Ihrer Beziehung zu ihm und zu seinen Symptomen aufzeigen.

Das Buch ist für Eltern von Kindern gedacht, die sechs bis zwölf Jahre alt sind und bei denen ADHS diagnostiziert wurde; weiterhin für Eltern, die nicht nur die Symptome ihres Kindes verändert sehen wollen, sondern auch bereit sind, sich auf eine neue Sichtweise von ADHS einzulassen und darauf, anstelle eines „Problems“ eine Stärke zu sehen. (Jungfermann)

Lara Honos-Webb: ADHS als Geschenk

Wie die Probleme Ihres Kindes zu Stärken werden können


GD Star Rating
loading...
Dez 262011
 

Aufbauend auf Alexa Mohls Bestseller „Der Zauberlehrling“ enthält dieses Buch eine umfassende systematische Darstellung der Kommunikationsmethoden und Vorgehensweisen der Veränderungsarbeit, die unter dem Begriff „Neuroliguistisches Programmieren“ Eingang in Psychologie, Pädagogik und Management gefunden hat. Es enthält die Ergebnisse der Begründer des NLP, Richard Bandler und John Grinder und stellt darüber hinaus die wichtigsten Arbeiten ihrer Nachfolger der ersten Generation dar. Das Buch wurde für Lernende des NLP der Practitioner- und Masterstufe geschrieben.

„Wie das vorliegende Buch zu benutzen ist, möchte ich dem Interesse meiner Leser überlassen. Sie können sich ein Gesamtverständnis dieser Disziplin, ihrer Wurzeln, ihres Wesens und ihrer praktischen Bedeutung erarbeiten. Sie können sich auf Einzelthemen konzentrieren, sich NLP als Kommunikationskunst aneignen oder bestimmte Kategorien der Veränderungsarbeit studieren. Und Sie können dieses Buch als Nachschlagewerk für NLP-Formate benutzen. Richard Bandler und John Grinder haben ihre Seminarteilnehmer und Leser gebeten, herauszufinden, ob ihr Angebot etwas nützt oder unnütz ist. Ich möchte mich dem anschließen. Wenn dieses Buch Ihnen, dem Leser, nützlich ist, hat meine Arbeit sich gelohnt.“ – Alexa Mohl (Jungfermann)

Alexa Mohl: Der große Zauberlehrling

Das NLP-Arbeitsbuch für Lernende und Anwender (2 Bände)


Continue reading »

GD Star Rating
loading...